172.041.11
Liechtensteinisches Landesgesetzblatt
Jahrgang 1996 Nr. 203 ausgegeben am 13. Dezember 1996
Verordnung
vom 26. November 1996
betreffend die Abänderung der Verordnung über die Einhebung von Verwaltungskosten und Gebühren durch die Regierung und Amtsstellen
Aufgrund von Art. 5 Abs. 4 des Gesetzes vom 1. Juni 1922 betreffend vorläufige Einhebung von Gerichts- und Verwaltungskosten und Gebühren, LGBl. 1922 Nr. 22, und von Art. 35 bis 42 sowie Art. 169 des Gesetzes vom 21. April 1922 über die allgemeine Landesverwaltungspflege (LVG), LGBl. 1922 Nr. 24, verordnet die Regierung:
I.
Die Verordnung vom 12. September 1995 über die Einhebung von Verwaltungskosten und Gebühren durch die Regierung und Amtsstellen, LGBl. 1995 Nr. 198, wird wie folgt abgeändert:
Art. 7 Bst. b
b) Aufgehoben.
Art. 8 Bst. c, d und g
c) Aufgehoben.
d) Aufgehoben.
g) Aufführungsbewilligungen:
1. Lotto
100.--
2. sonstige Aufführungsbewilligungen, welche behördliche Massnahmen oder Kontrollen notwendig machen
nach Aufwand, mindestens aber, 50 Franken pro Veranstaltung
II.
Inkrafttreten
Diese Verordnung tritt am Tage der Kundmachung in Kraft.

Fürstliche Regierung:

gez. Dr. Mario Frick

Fürstlicher Regierungschef