172.018.11
Liechtensteinisches Landesgesetzblatt
Jahrgang 2023 Nr. 474 ausgegeben am 15. Dezember 2023
Verordnung
vom 12. Dezember 2023
über die Abänderung der E-Government-Verordnung
Aufgrund von Art. 5 Abs. 3 und Art. 29 Bst. a des Gesetzes vom 21. September 2011 über den elektronischen Geschäftsverkehr mit Behörden (E-Government-Gesetz; E-GovG), LGBl. 2011 Nr. 575, in der geltenden Fassung, verordnet die Regierung:
I.
Abänderung bisherigen Rechts
Die Verordnung vom 15. Dezember 2020 über den elektronischen Geschäftsverkehr mit Behörden (E-Government-Verordnung; E-GovV), LGBl. 2020 Nr. 459, in der geltenden Fassung, wird wie folgt abgeändert:
Anhang 1 Ziff. 1, 4 bis 7, 18, 23, 25, 27, 38 bis 40, 42, 51 und 56
Ziff.
Betroffene Behörde/n
Betroffenes Verfahren
Dauer der Ausnahme
1.
Regierung und Amtsstellen
Einreichung von Rechtsmitteln
bis 31. Dezember 2024
4.
Amt für Statistik
Versand von Ankündigungs- und Erinnerungsschreiben
bis 31. Dezember 2025
5.
Zivilstandsamt
Ausstellung und Versand von Dokumenten und Urkunden
bis 31. Dezember 2024
6.
Zivilstandsamt
Empfang und Versand von Zivilstandsmeldungen von bzw. an Behörden
bis 31. Dezember 2024
7.
Zivilstandsamt und Gemeinden
Kommunikation zwischen Zivilstandsamt und Gemeinden in Zusammenhang mit Einbürgerungen
bis 31. Dezember 2024
18.
Aufgehoben
 
 
23.
Amt für Gesundheit
Empfang und Versand von Dokumenten in Zusammenhang mit Inspektionen, Bewilligungen, Meldebestätigungen und Export-Zertifikaten im Rahmen des Heilmittelrechts, der Humanforschung, der Transplantationsmedizin und der Strahlenschutzgesetzgebung
bis 31. Dezember 2024
25.
Amt für Gesundheit
Einreichung von Anträgen und Zustellung von Verfügungen in Verfahren zur Ausrichtung von Mutterschaftszulagen
bis 31. Dezember 2024
27.
Amt für Hochbau und Raumplanung sowie Gemeinden
Baubewilligungsverfahren
bis 30. Juni 2024
38.
Steuerverwaltung
Einreichung der Steuererklärung (juristische Personen)
bis und mit Steuererklärung für das Steuerjahr 2023
39.
Steuerverwaltung
Zustellung von Dokumenten wie Aufforderungen zur Einreichung der Steuererklärung, Verfügungen, Bestätigungen, Mahnungen, Bussen und Einspracheentscheide
bis 31. Dezember 2024
40.
Steuerverwaltung
Kommunikation im Bereich des steuerlichen Informationsaustausches
bis 31. Dezember 2024
42.
Amt für Berufsbildung und Berufsberatung
Zustellung von eingeschriebenen Briefen
bis 31. Dezember 2024
51.
Stabsstelle Regierungssekretär
Ausfertigung und Zustellung von Regierungsbeschlüssen samt Beilagen
bis 31. Dezember 2024
56.
Finanzmarktaufsicht
ausgehende Kommunikation mit Unternehmen
bis 31. Dezember 2024
II.
Inkrafttreten
Diese Verordnung tritt am 1. Januar 2024 in Kraft.

Fürstliche Regierung:

gez. Sabine Monauni

Regierungschef-Stellvertreterin